StMGP: Landkreis Regen und Landkreis Passau werden zu “Gesundheitsregionen plus”

6. Mai 2015

Bayerns Gesundheitsministerin Huml: Förderprogramm ist ein voller Erfolg

Die niederbayerischen Landkreise Regen und Passau werden zu “Gesundheitsregionen plus”. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml überreichte am Mittwoch im Rahmen des Bayerischen Landkreistages in Bayerisch Eisenstein die Förderbescheide.

Huml betonte: “Nach noch nicht einmal drei Monaten sind die 24 Fördermöglichkeiten vollständig ausgeschöpft. Das Programm ist damit ein voller Erfolg. Ich bin sehr froh, dass so viele bayerische Kommunen tragfähige Konzepte und innovative Ansätze für eine hochwertige medizinische Versorgung im ländlichen Raum entwickeln wollen.” Die Ministerin fügte hinzu: “Auch die Landkreise Regen und Passau sind hier seit Jahren engagiert als Gesundheitsregionen. Passau ist zudem ‘Gesunder Landkreis’. Ich freue mich deshalb sehr, heute die Förderbescheide an den Landkreis Regen und den Landkreis Passau übergeben zu dürfen!” Die Ministerin unterstrich: “Im Mittelpunkt der bayerischen Gesundheitspolitik steht die Sicherstellung einer hochwertigen und wohnortnahen Versorgung in ganz Bayern. Gleichzeitig möchte ich Gesundheitsförderung und Prävention noch stärker in den Alltag der Menschen integrieren. Dafür brauchen wir vor Ort passgenaue Lösungen für die Gesundheitsversorgung der Bürger ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK