StMFLH: Geld für Jüdisches Museum Franken und Ludwig-Erhard-Haus

6. Mai 2015

Die Bayerische Landesstiftung fördert drei Kulturprojekte in der Stadt Fürth mit insgesamt 1,17 Millionen Euro: Den Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Franken, den Neubau eines Ludwig-Erhard-Museums und den Umbau und die Sanierung des Geburtshauses von Ludwig Erhard für museale Zwecke.

„Eine gute Nachricht für Fürth und die Region. Die Landesstiftung trägt damit wesentlich zur Realisierung dieser überregional bedeutsamen Vorhaben bei“, teilten Finanzminister Dr. Markus Söder, Stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrats, und MdL Petra Guttenberger, stellvertretendes Mitglied im Stiftungsrat, als Ergebnis der Sitzung des Stiftungsrats der Landesstiftung mit.

Die Kulturstiftung Fürth erhält für den Erweiterungsbau des Jüdischen Museums Franken einen Zuschuss von 430.000 Euro zu Gesamtkosten von rund 5,6 Millionen Euro. Das von einem kommunalen Trägerverein geführte Museum zählt zu den großen und bedeutsamsten jüdischen Museen in Deutschland ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK