Sittenwidrigkeit wechselseitiger Körperverletzungen

von Silke Wollburg

Eine Körperverletzungshandlung kann trotz vorliegender Einwilligung aufgrund der konkreten, die Tatausführung begleitenden Umstände gegen die guten Sitten verstoßen und rechtswidrig sein. Die Sittenwidrigkeit wechselseitiger Körperverletzungen bei tätlichen Auseinandersetzungen zwischen rivalisierenden Gruppen kann sich trotz fehlender konkreter Lebensgefahr sowohl aus der unkontrollierbaren Eskalationsgefahr des Tatgeschehens mit nicht ausschließbaren gravierenden Körperverletzungsfolgen bis hin zu einer konkreten Lebensgefahr bzgl. einzelner Teilnehmer als auch aus einer konkret gegebenen Gefährdung von Rechtsgütern Dritter ergeben. Der Schutz des Selbstbestimmungsrechts über die eigene körperliche Integrität kann nur soweit gehen, als dadurch keine Grundrechte Dritter beeinträchtigt werden. Bei der Wahl des öffentlichen Verkehrsraums als „Austragungsort“ einer konsentierten Prügelei ist absehbar, dass unbeteiligte Dritte in die tätlichen Auseinandersetzungen mit hineingezogen und in ihren Rechten, insbesondere in ihrer Willensentschließungsfreiheit und der körperlichen Integrität verletzt werden.

OLG München; Urteil vom 26.09.2013 – 4 StRR 150/13

Examensrelevanz: §§§ – Der Geltungsumfang rechtfertigender Einwilligung im Zusammenhang mit Sportarten ist immer wieder Prüfungsgegenstand.

Relevante Rechtsnormen: §§ 223, 22, 23 StGB, § 228 StGB

Fall: Der Angekl. A ist Mitglied der dem TSV 1860 München nahestehenden Fangruppierung „Cosa Nostra“. Anlässlich eines Fußballspiels traf er sich mit ca. 50 bis 60 weiteren Mitgliedern zwei Stunden vor Spielbeginn in einer Gaststätte in Stadionnähe. Parallel trafen sich ca. 120 dem FC Bayern München nahestehende, überwiegend der Fangruppierung „Schickeria“ zuzurechnende Fans in einer weiteren Gaststätte nahe dem Stadion. In der Folge begingen die Mitglieder beider Gruppierungen in stillschweigend erteiltem, wechselseitigem Einvernehmen Tätlichkeiten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK