Rezension Öffentliches Recht: Gesetzliche Rentenversicherung in der sozialgerichtlichen Praxis

von Dr. Benjamin Krenberger

Jung, Die Gesetzliche Rentenversicherung in der sozialgerichtlichen Praxis, 1. Auflage, Boorberg 2015


Von RA, FA für Sozialrecht und FA für Bau- und Architektenrecht Thomas Stumpf, Lehrbeauftragter FH Öffentliche Verwaltung Mayen (Rheinland-Pfalz), Pirmasens



Der Deutsche Sozialgerichtstag gibt mit dem vorliegenden Band einen weiteren Praktikerleitfaden heraus, diesmal zur Gesetzlichen Rentenversicherung. Autor ist kein Geringerer als der Vorsitzende Richter am Landessozialgericht Hans-Peter Jung aus Essen, ein ausgesprochener Kenner der Materie.


Der schmale Band gliedert seine ca. 140 Seiten in 10 Abschnitte und packt in diese eine Menge Wissen, dass man als Sozialrechtler auf diesem Feld irgendwie parat haben sollte. Und falls nicht – macht nichts, jetzt hat man es kompakt im Überblick. Gleich der erste Abschnitt befasst sich mit dem unliebsamen und wenig beliebten (und noch weniger bekannten) Bereich der rentenrechtlichen Zeiten, ein düsteres Feld für viele Rechtsanwender. Diese sind aber sehr wichtig und von zentraler Bedeutung für die verschiedenen Rentenarten, nicht zuletzt ist ihre Erfüllung objektive Tatbestandsvoraussetzung. Ihre praktische Bedeutung kann man auch am Umfang ausmachen, denn sie beanspruchen über ein Viertel des gesamten Seitenvolumens des Leitfadens ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK