Sexuelle Belästigung der minderjährigen Nichte einer Kollegin - fristlose Kündigung

ARBEITSRECHT >> URTEILE >> KÜNDIGUNG Sexuelle Belästigung der minderjährigen Nichte einer Kollegin - fristlose Kündigung Die sexuelle Belästigung der minderjährigen Nichte einer Arbeitskollegin über Facebook rechtfertigt die fristlose Kündigung, auch wenn es sich hier um Verfehlungen im Privatbereich handelt. Denn dieses private Verhalten des Arbeitnehmers beeinträchtigt das Arbeitsverhältnis. Dies ist bei Verdacht der sexuellen Belästigung gegenüber einem minderjährigen Kind, zudem noch die Nichte einer Arbeitskollegin, der Fall – auch weil der Arbeitnehmer bei der Ausübung seiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Kontakt hatte. Die Arbeitskollegin hatte sich in der Folge geweigert, weiter mit den Betroffenen zusammenzuarbeiten - was sich (natürlich) negativ auf das betriebliche Miteinander auswirkte.Die Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist war für den Arbeitgeber unzumutbar, da die Interessenabwägung zulasten des Arbeitnehmers ausging ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK