Vergabegesetz Mecklenburg-Vorpommern: Evaluierung


Zur Unterrichtung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern über ein Gutachten zur „Evaluierung des Vergabegesetzes MV” erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion MV, Jochen Schulte:

“Der Koalition ist es gelungen, mit dem Landesvergabegesetz eine sinnvolle Regelung auf den Weg zu bringen. So wurden nicht nur erfolgreich die Weichen für einen Mindestlohn von 8,50 Euro gestellt, dem nunmehr auf Bundesebene durch die Einführung eines flächendeckenden Mindes-lohns entsprochen wurde. Gleichzeitig konnten durch das Landesvergabegesetz bereits vorab in einigen Wirtschaftsbereichen nennenswerte Lohnsteigerungen erfolgen.Die bei der Erarbeitung des Gesetzes durch dessen Gegner immer wieder heraufbeschworenen negativen Folgen zeigten sich demgegenüber tatsächlich in der Breite des Landes nicht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK