Staatskanzlei: Eröffnung des Hauses der bayerischen Trachtenkultur und Trachtengeschichte

2. Mai 2015

Ministerpräsident Seehofer: „Aushängeschild für Bayern mit seinem lebendigen Brauchtum – rund 3 Millionen Euro vom Freistaat Bayern – mehr als 28.000 ehrenamtliche Handwerksstunden zeigen: Bayern ist Ehrenamtsland“

Das Haus der bayerischen Trachtenkultur und Trachtengeschichte in Holzhausen (Gemeinde Geisenhausen) wurde heute offiziell eröffnet.

Ministerpräsident Horst Seehofer: „Das neue Trachtenkulturzentrum ist ein echtes Aushängeschild in Bayern. Es zeigt: Bei uns in Bayern ist Brauchtum lebendig! Und das Trachtenkulturmuseum ist eine neue Perle in der bayerischen Museumslandschaft.“

Das Trachtenkulturzentrum ist im Rahmen einer fast zehnjährigen Bauzeit auf dem ehemaligen, denkmalgeschützten Pfarrhof in Holzhausen entstanden. In ihm sind die Geschäftsstelle des bayerischen Trachtenverbands als Träger des Zentrums, das Trachtenkulturmuseum sowie ein Sitzungsraum untergebracht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK