Wenn die Behandlungsfehlerfrage durch ein Gericht geklärt werden soll

von Verena Daniels

Welches Gericht ist zuständig?

Örtlich zuständig ist bei einem Streitwert von nicht mehr als 5.000 EUR das Amtsgericht am Wohnsitz des Beklagten (also des Arztes oder des Krankenhauses). Liegt der Streitwert darüber, ist das Landgericht zuständig.

Sind Fristen zu beachten?

Es gilt die regelmäßige Verjährungsfrist von drei Jahren. Sehen Sie dazu die Frage Können meine Ansprüche verjähren?

Wie hoch sind die Kosten für ein Verfahren?

Die Verfahrenskosten richten sich nach der Höhe des geltend gemachten Schmerzensgeld- und Schadensersatzanspruchs. Wir rechnen Ihnen die Verfahrenskosten gerne im Einzelfall unverbindlich und kostenlos aus.

Wer übernimmt die Kosten des Verfahrens?

Das sogenannte Prozessrisiko trägt der Kläger, also der geschädigte Patient. Gewinnt er die Klage, dann hat der Arzt oder das Krankenhaus diese Kosten zu erstatten. Wenn eine Rechtsschutzversicherung besteht, die das sogenannte Heilwesenrisiko abdeckt, trägt diese alle Kosten, auch im Falle des Unterliegens ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK