Volkswagen AG: Amtsniederlegung der Eheleute Piëch entgegen der Satzung?

von Ulrich Noack

Die Volks­wagen AG hat am 25.April gem. § 15 I 1 WpHG mit­ge­teilt: „Der Vor­sit­zende des Auf­sichts­rats der Volks­wagen AG, Pro­fessor Dr. Fer­di­nand K. Piëch, hat mit sofor­tiger Wir­kung die Nie­der­le­gung des Vor­sitzes und der Mit­glied­schaft im Auf­sichtsrat der Volks­wagen AG … erklärt. Ebenso hat Frau Ursula Piëch erklärt, alle Man­date im Volks­wagen Kon­zern niederzulegen.„

Und was sagt die Sat­zung der Volks­wagen AG dazu? Dort heißt es in § 11 I: „Ein Mit­glied des Auf­sichts­rats kann sein Amt jeder­zeit durch schrift­liche Erklä­rung gegen­über dem Auf­sichts­rats­vor­sit­zenden unter Ein­hal­tung einer Frist von einem Monat niederlegen.„

Dass der Vor­sit­zende des AR die Amts­nie­der­le­gung nicht sich selbst gegen­über erklären kann, ver­steht sich. In ver­stän­diger Aus­le­gung wird man den stell­ver­tre­tenden Vor­sit­zenden als Adres­saten nehmen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK