Unberechtigter Datenschutzskandal bei WhatsApp

von Ingo Kaiser

Wie Jens Herforth in seinem Blog berichtet, zeichnet WhatsApp ab Version 2.12.45 im Rahmen der neuen Funktion WhatsApp Calls ohne Zustimmung des Anrufers oder Angerufenen sämtliche Telefonate mit und speichert diese auf dem Smartphone. Aber hier gibt es neue Informationen die das in ein anderes Licht rücken.

TELEFONATE WERDEN AUFGEZEICHNET UND GESPEICHERT

Sämtliche über die Fuktion "Calls" geführte Telefonate in Version 2.12.45 werden mitgeschnitten und abgespeichert. Dies bedarf dabei auch keinerlei Aktivierung durch den Nutzer. Es gibt auch keinerlei Möglichkeit zur Deaktivierung durch den Angerufenen. Der Anruf wird von der App in drei unterschiedliche .wav.gz Dateien (gz-Archive können wie eine ZIP-Datei entpackt werden) aufgeteilt und abgespeichert. Eine Datei beinhaltet dabei die Aufnahme des eigenen Telefons, eine zweite Datei enthält die Aufnahmen des Gesprächpartners ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK