Staatskanzlei: Truppenreduzierung der US-Streitkräfte in Ansbach-Katterbach und Illesheim

30. April 2015

Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber: „Standorte bleiben erhalten – Staatsregierung wird betroffenen Kommunen bei Bewältigung der Folgen der Truppenreduzierung zur Seite stehen“ – Stärkung der Region Ansbach bei Behördenverlagerung besonders berücksichtigt

Die Bayerische Staatsregierung wird sich mit Blick auf die Truppenreduzierung der US-Streitkräfte in Ansbach-Katterbach sowie Illesheim nachhaltig dafür einsetzen, dass die Region die Folgen dieser Truppenreduzierung bestmöglich bewältigt.

Staatskanzleiminister Dr. Marcel Huber: „Positiv ist, dass beide Standorte Ansbach-Katterbach sowie Illesheim erhalten bleiben und bei den deutschen Zivilangestellten kein nennenswerter Stellenabbau erfolgt. Es ist aber klar: Eine Reduzierung der Truppenstärke in dieser Größenordnung ist nicht ohne Auswirkungen auf die regionale Kaufkraft und den regionalen Immobilienmarkt ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK