StMI: Herrmann zu Gast bei österreichischer Bundesinnenministerin

29. April 2015

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann nach Treffen mit Österreichs Bundesinnenministerin Johanna Mikl-Leitner: Intensive Zusammenarbeit bei G7-Gipfel und Bilderbergtreffen – Österreich will über “Donaustrategie” Schlagzahl gegen Einbruchskriminalität erhöhen

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat bei einem Besuch in Wien mit seiner österreichischen Amtskollegin Johanna Mikl-Leitner die Details der intensiven polizeilichen Zusammenarbeit und der umfangreichen gegenseitigen Unterstützung bei den Einsätzen rund um den G7-Gipfel auf Schloss Elmau am 7./8. Juni 2015 und das zeitlich unmittelbar folgende Bilderbergtreffen im tirolerischen Telfs besprochen.

Herrmann: “Die Zusammenarbeit mit unseren österreichischen Nachbarn gestaltet sich überaus konstruktiv. Nach den positiven gemeinsamen Einsätzen während der Fußball-WM 2006 oder bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz können wir für die anstehenden Gipfeltreffen auf unseren Erfahrungen aufbauen.”

Die gegenseitige Unterstützung reicht vom Einsatz von Polizeihundertschaften über den Austausch von Verbindungsbeamten bis hin zum Einsatz von Interventionsteams ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK