Karriere im Bereich Jura: Wie du in Vorträgen überzeugst

Freies Sprechen fällt vielen Menschen schwer - egal ob als Referendar oder später, während der Karriere als Jurist. Wenn auch du zu denen gehörst, die vor einer Präsentation Blut und Wasser schwitzen, solltest du dir diesen Artikel genau durchlesen. In 5 Tipps und Tricks lernst du, beim Sprechen vor Publikum zu überzeugen und Blackouts oder Lampenfieber zu vermeiden.

1. Charismatisch, glaubwürdig und intelligent wirken: Das Outfit zählt

Die Verhaltensforscherin Vanessa Van Edwards hat sich die Frage gestellt: Wovon hängt das Publikumsempfinden bezüglich Charisma, Glaubwürdigkeit und Intelligenz eines Sprechers ab? Um die wichtigsten Faktoren herauszufinden, hat sie mit ihrem Team eine große Anzahl von Vorträgen analysiert. 760 Freiwillige haben Videos mit Präsentationen nach verschiedensten Kriterien bewertet, unter anderem in Bezug auf Charisma, Glaubwürdigkeit und Intelligenz des Sprechers.

Van Edwards fand heraus, dass Sprecher in einem legeren Outfit schlechter abschnitten als in Business-Kleidung. Frauen im Business Outfit erhielten bessere Bewertungen als Männer im Business Outfit. Helle Kleidung wirkte sich negativ auf die Wertung des Publikums aus.

TalentRocket Tipp:

Für dich heißt das: Achte auf ein professionelles Auftreten, wenn du einen Vortrag halten musst. Man wird dich automatisch für charismatischer, glaubwürdiger und intelligenter halten. Und das, bevor du ein Wort gesagt hast!

2. Was du sagst, ist weniger wichtig als du denkst: eine gute Körpersprache hilft

Die Publikumsbewertung eines Sprechers fällt nahezu gleich aus, egal ob das Video des Vortrags mit oder ohne Ton angesehen wurde. Das heißt für dich:

Positioniere deine Beine hüftbreit. Speziell für Frauen gilt: Verlagere dein Gewicht nicht auf ein Bein - das wirkt unsicher. Atme tief ein ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK