8.500 € Schmerzensgeld - Fibulaköpfchenfraktur

Versicherer trat erst nach Klagerhebung in Verhandlungen über das Schmerzensgeld. Für die Bemessung des Schmerzensgeldes waren die besonderen Verletzungsfolgen maßgeblich. Geschädigter war im Ruhestand als Wanderführer tätig. Wegen eines verbliebenen Knorpelschaden, dessen Unfallbedingtheit vom Versicherer bestritten wurde, sind nur vergleichsweise kurze Gehstrecken mög ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK