Zwei neue Partner für Baker & McKenzie in Wien

Christoph Urtz und Georg Krakow

Christoph Urtz neuer Partner für Steuerrecht, Georg Krakow für Wirtschaftsstrafrecht.

Die internationale Anwaltskanzlei Baker & McKenzie baut ihr Wiener Büro kräftig aus: Der Salzburger Universitätsprofessor Christoph Urtz wurde zum Partner für Steuerrecht ernannt, der ehemalige Oberstaatsanwalt Georg Krakow zum Partner für Compliance und Wirtschaftsstrafrecht.

„Die Ernennung von zwei weiteren Partnern ist die logische Konsequenz aus dem starken Wachstum der vergangenen Jahre. Wir freuen uns, zwei so renommierte Persönlichkeiten in unseren Reihen zu haben“, berichtet Managing-Partner Gerhard Hermann.

Christoph Urtz studierte Wirtschaft und Jus in Wien. Nach seiner Dissertation in Steuerrecht und der Eintragung als Anwalt arbeitete er bei der großen Steuerberatungskanzlei LeitnerLeitner sowie als Universitätsassistent an der Universität Salzburg. Dort habilitierte er sich 2009 zum Thema Gruppenbesteuerung, anschließend wirkte er als außerordentlicher Universitätsprofessor. Drei Jahre später wurde er auf den Lehrstuhl für Steuerrecht berufen. Seit 2012 arbeitete er bei der Kanzlei Binder Grösswang als Anwalt.

Christoph Urtz übernimmt mit 1. Mai die Leitung des Wiener Steuerrechtsteams bei Baker & McKenzie, seinen Lehrstuhl behält er bei. „Partner bei der umsatzstärksten Kanzlei der Welt zu werden, ist eine besondere Auszeichnung. Neben der Internationalität ist es aber vor allem die außergewöhnliche Entwicklung des Wiener Büros, die mich gereizt hat“, berichtet Urtz ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK