Staatskanzlei: Massiv steigende Asylbewerberzahlen – Staatsregierung prüft Maßnahmen zur Bekämpfung des Wohnraummangels

28. April 2015

Angesichts der massiven Zunahme von Asylanträgen hält Bayerns Innenminister Joachim Herrmann Lösungen zur Behebung des zunehmenden Wohnraummangels für dringend erforderlich:

„Mit der Anzahl der Asylanträge erhöht sich auch die Anzahl der dauerhaft in Bayern verbleibenden Zuwanderer. Diese erhöhen nochmals den Druck auf das gerade in Ballungsgebieten nicht ausreichende Angebot an preisgünstigen Wohnungen.“

Herrmann sieht bei der Lösung des Problems aber nicht nur den Freistaat in der Pflicht, sondern gerade auch den Bund, Gemeinden und Kirchen. Der Ministerrat unterstützte deshalb in seiner heutigen Sitzung die Forderung an den Bund, mit den Ländern unverzüglich Verhandlungen über die finanzielle Unterstützung zur dauerhaften Wohnraumversorgung von anerkannten Flüchtlingen aufzunehmen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK