Entwicklung intelligenter Fahrräder

Die technische Entwicklung von Fortbewegungsmitteln kennt keine Grenzen. So sollen Autos zukünftig nicht nur mit den elektronischen Geräten zu Hause kommunizieren können, sondern sogar mit Ampeln. Auch der Markt von sog. intelligenten Fahrrädern entwickelt sich stets weiter.

Smarte Fahrräder

Von Heise gibt es eine gute Übersicht über die smarten Fahrräder auf dem Markt.

Das Valour-Rad von Vanhawks hat eine eingebaute Navigations-Funktion, die mit dem Smartphone des Radfahrers zusammenarbeitet. Die Folge ist, dass die farbigen LEDs am Lenker die Fahrtrichtung anzeigen können. Zudem kann der Radfahrer vor Hindernissen gewarnt werden, indem der Lenker vibriert.

Das Konzeptrad MRSC Connected von Canyon kommt ohne eine App und ein Smartphone aus. Stattdessen hat das Rad im Rahmen einen fest eingebauten GPS-Sensor und einen Rechner mit integriertem Mobilfunkmodul. Am Lenker und an den Federelementen sind Bewegungssensoren integriert.

Der deutsche Andreas Gahlert hat kein neuartiges Rad entwickelt, sondern eine sog. Docking Station („Hub“) für das Smartphone am Fahrrad ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK