Warme Milch und ein Polizeibuch { Neue Bücherei für nächtliche kleine Spaziergänger?}

von Liz Collet

Er ist wohl aus dem Bett seiner Eltern unbemerkt herausgekrabbelt und in der Nacht zum heutigen Montag im nächtlichen München barfuß spazieren gegangen.

Bevor ihn ein netter Freund und Helfer gegen 3 Uhr morgens entdeckte, der wiederum die Freunde und Helfer in Grün, bzw. neuerdings in dunkeldunkelblau verständigte.

Bis man die vom Buben nur mit “Mama” und “Papa” benennbaren Eltern schliesslich ermitteln konnte, wurde der Knirps mit warmer Milch und Polizeibuch versorgt. Der Name der Schwester führte dann wohl auf die Spur, die auch die Eltern ermitteln liess.

Die ganze Geschichte dazu HIER ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK