Beschwerderückzug

Beschwerderückzug

Eine anwaltlich vertretene, psychisch gestörte Beschwerdeführerin hat dem Bundesgericht in einem persönlichen Schreiben mitgeteilt, dass sie ihre Beschwerde zurückziehe und das angefochtene Urteil (lebenslängliche Freiheitsstrafe) vollumfänglich akzeptiere.

Das Bundesgericht (Einzelrichter) schreibt das Verfahren offenbar oh ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK