3 Dinge, die Sie über eine Fremdbluttransfusion wissen sollten

von Malte Oehlschläger

1. Eine Fremdbluttransfusion beinhaltet (erhebliche) Risiken. 2. Dennoch kann sie unumgänglich sein. 3. Die Blutspende bleibt unverändert wichtig.

Rechtsanwalt Malte Oehlschläger, Fachanwalt für Medizinrecht

Im Detail:

1. Eine Fremdbluttransfusion beinhaltet (erhebliche) Risiken.

Seit über 100 Jahren gehört die Transfusion roter Blutzellen bei Blutarmut (Anämie) mittels Blutkonserve (Erythrozyten-Konzentrat, kurz: EK) zum medizinischen Standard. Jährlich werden in Deutschland etwa 4 bis 5 Mio. EKs verabreicht. Wegen der neu bekannt gewordenen erheblichen Risiken wird diese Zahl deutlich reduziert werden müssen. Nicht zuletzt, weil jede Transfusion als eine kleine Organtransplantation gilt.

Die Indikation für eine solche Fremdbluttransfusion kann aus einem akuten Blutverlust (bspw. durch Unfall oder Operation) oder aus einer chronischen Erkrankung (bspw. Anämie, Hämoblastose, Agranulozytose) folgen.

Bisher bekannte Risiken

Zu den bisher bekannten Risiken gehören dabei u.a. insbesondere

die HIV-Infektion, die Hepatitis-Infektion, die Verwechselung der Blutkonserven.

Diese Risiken sind aber heute durch sorgfältige Spenderauswahl, molekularbiologische Testverfahren und Organisationsstrukturen so gering wie niemals zuvor.

Weitere Risiken

Die weiteren Risiken sind noch nicht abschließend erforscht. Sie waren bisher in Deutschland auch nur in bestimmten Medizinerkreisen bekannt. Erst durch die Initiative des Universitätsklinikum Frankfurt am Main, das sich über die Medien an die fachliche und nicht fachliche Öffentlichkeit gewandt hat (ARD, 24.11.2014: „Böses Blut – Kehrtwende in der Intensivmedizin“), sind sie nun auch Nichtmedizinern zugänglich gemacht worden.

Die weiteren Risiken für Komplikationen und mögliche Spätfolgen, die in den Zusammenhang mit Fremdbluttransfusionen gebracht werden, sind u.a ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK