Bushido rappt erst mal weiter Gold…!

von Christopher A. Wolf

Klaut der Rapper Bushido Musik bei anderen Bands? Genau diesem Vorwurf der Gothic-Band “Dark Sanctuary” sah sich Bushido nun vor dem Bundesgerichtshof ausgesetzt. Dieser hatte zu entscheiden, ob die vom Rapper in seinem Song “Goldrapper” verwendeten kurzen Musikausschnitte eine Urheberrechtsverletzung darstellen.

Die Gothic-Band und Urheber der Songtexte “Dark Sanctuary” behauptete, dass der bekannte Skandalrapper Bushido immer wieder von diesen komponierte Tonausschnitte ohne deren Text verwende, ohne dafür ein entsprechendes Nutzungsrecht zu haben. So enthielten 13 Rapstücke des Künstlers, darunter auch der Song “Goldrapper”, Musikabschnitte von durchschnittlich zehn Sekunden, welche aus den Originalaufnahmen der Band stammten. Diese habe Bushido in seinem Song “Goldrapper” in einem Loop, also einer sich ständig wiederholende Tonschleife, verwendet, mit einem Schlagzeug-Beat verbunden und darüber seinen Sprechgesang aufgenommen.

“Dark Sanctuary” bewerteten die Nutzung der Musikausschnitte auch ohne die Verwendung des Textes als eine Verletzung ihrer Urheberrechte und verklagten Bushido mit dem Komponist des Songs auf Unterlassung und Schadensersatz.

Das OLG Hamburg gab der Band Recht. Durch eine Verwendung der Ausschnitte in Musiktiteln habe der Rapper in die Urheberrechte der Musikgruppe eingegriffen.

Entscheidung des Gerichts

Der Bundesgerichtshof wies mit Urteil vom 16 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK