Verkauf des eBay-Shops bzw. des Amazon-Verkäufer-Kontos möglich?

von Eva Maria Mayer

Eva-Maria Mayer:

Immer häufiger werden Online-Shops an einen Dritten veräußert. Oft hängen an diesem Online-Shop aber auch ein eBay-Shop und/oder ein Amazon-Verkäufer-Konto. An diesem hat der potentielle Käufer beispielsweise aufgrund von positiven Bewertungen ein Interesse. Doch können diese ebenfalls (mit)veräußert und auf den Käufer übertragen werden? Ausschlaggebend bei der Beantwortung dieser Frage sind die Vertragsbedingungen der in Frage stehendenden Online-Marktplätze.

Übertragung des eBay-Kontos grundsätzlich nicht möglich

eBay hat dahingehend eine klare Regelung getroffen. Denn nach den eBay-Bedingungen ist eine Übertragung des eBay-Kontos grundsätzlich nicht möglich. In § 2 Nr. 8 der eBay-AGB heißt es:

„Ein eBay-Konto ist nicht übertragbar.“

Findet eine Übertragung dessen ungeachtet statt, kann eBay den endgültigen Ausschluss von der Nutzung der eBay-Dienste veranlassen, was für die Betroffenen weitreichende Konsequenzen mit sich bringt. Denn ein Anspruch auf die Wiederherstellung des gesperrten eBay-Kontos oder des Bewertungsprofils besteht dann nämlich nicht. Hierzu ist in § 4 Nr. 2 eBay-AGB geregelt:

„eBay kann einen Nutzer endgültig von der Nutzung der eBay-Dienste ausschließen (endgültige Sperrung), wenn

er sein eBay-Konto überträgt oder Dritten hierzu Zugang gewährt.“

Bei eBay ist allenfalls, aber auch nur in einem sehr engen Rahmen, die Änderung des Firmennamens oder des Namens der Kontaktperson möglich. So heißt es bei eBay ausdrücklich:

„Bitte beachten Sie, dass ein eBay-Konto nicht übertragbar ist. Änderungen des Namens (Vor- oder Familiennamen), des Firmennamens oder des Namens einer Kontaktperson können nur in einem rechtlich sehr eng definierten Rahmen vorgenommen werden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK