StMJ: Amtswechsel bei den Justizvollzugsanstalten Bernau, Bad Reichenhall und Traunstein

24. April 2015

Ministerialdirektor Prof. Dr. Arloth verabschiedet Wilfried Schmalzbauer und führt Jürgen Burghardt in sein neues Amt ein

Der Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz, Prof. Dr. Frank Arloth, hat heute in Bernau feierlich den Amtswechsel an der Spitze der Justizvollzugsanstalten Bernau, Bad Reichenhall und Traunstein vollzogen. Bei dem Festakt verabschiedete er den bisherigen Anstaltsleiter Wilfried Schmalzbauer, der sich seit Ende Dezember 2014 in Elternzeit befindet, und führte zugleich Jürgen Burghardt als dessen Nachfolger in sein neues Amt ein.

Prof. Dr. Arloth würdigte in seiner Laudatio den scheidenden Anstaltsleiter Schmalzbauer:

“Sie haben bewiesen, dass Sie das weit gefächerte Anforderungsprofil eines Anstaltsleiters hervorragend auszufüllen wissen. Dass der bayerische Justizvollzug nun vorübergehend ohne Sie auskommen muss, bedauere ich sehr. Für Ihre Elternzeit wünsche ich Ihnen alles Gute und freue mich auf Ihre Rückkehr.”

Und an den Nachfolger Burghardt gerichtet:

“Wir sind überzeugt, dass Sie aufgrund Ihrer Persönlichkeit, Ihrer Einsatzfreude sowie Ihrer bisherigen beruflichen Erfahrungen die verantwortungsvolle, aber zugleich schöne Aufgabe hier in Bernau mit Erfolg meistern werden! Schließlich kennen Sie die Anstalt bereits wie Ihre Westentasche.”

Seine Laudatio verband Arloth mit einem Dank nicht nur an die beiden zu Ehrenden, sondern an alle Mitarbeiter im Justizvollzug:

“Die anspruchsvollen Aufgaben des Vollzugs zu erfüllen und den erreichten hohen Standard nicht nur zu halten, sondern kontinuierlich zu verbessern, stellt einen modernen Strafvollzug vor große Herausforderungen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK