Prozessauftakt im Fall der Studentin Tugce

von Liz Collet

Rund fünf Monate nach dem gewaltsamen Tod der Studentin Tugce in Offenbach beginnt heute der Prozess gegen den 18-jährigen Angeklagten Sanel M. vor dem Landgericht Darmstadt wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Seit der Tatnacht Mitte November 2014 befindet er sich Untersuchungshaft. Er soll die 22-Jährige auf einem Parkplatz vor einem Schnellrestaurant mit der flachen Hand so geschlagen haben, dass sie stürzte und ins Koma fiel, aus dem sie nicht mehr erwachte.

Nach den vorab erfolgten Angaben seiner Verteidigung wird der Angeklagte sich voraussichtlich zu den Vorwürfen äußern, er bereue die Tat und es tue ihm unglaublich leid.

Die Jugendkammer will am heutigen ersten Verhandlungstag zudem 2 von insgesamt etwa 60 Zeugen hören. Außerdem soll sich der Vater von Tugce äußern können. Die Familie der getöteten Lehramtsstudentin aus Gelnhausen im Südosten von Hessen ist als Nebenkläger im Gerichtssaal vertreten.

Freunde von Tugce haben zum Prozessbeginn eine Mahnwache gegenüber dem Gerichtsgebäude angekündigt. Ein Aufruf bei Facebook schreibt dazu, Tugce habe mit ihrer Zivilcourage ein Zeichen gesetzt. Tugce soll versucht haben, einen Streit zu schlichten, bevor es zu der Attacke auf sie kam.

Von den 52 Zuschauerplätzen sind 25 für Medienvertreter reserviert. Da sich mindestens 46 Journalisten akkreditiert hatten, wurden Berichten zufolge einige Plätze verlost. Journalisten dürfen im Gerichtssaal weder Handy noch Laptops benutzen und können nur in den Sitzungspausen berichten, da sonst ihr Platz verfalle.

Das Verfahren dürfte nicht nur für die Angehörigen des Opfers eine nachfühlbare Belastung bedeuten, sondern stellt angesichts des medialen Interesses und der schon seit dem Tattag vielfach und undifferenziert verbreiteten vermeintlichen Fakten und Bewertungen auch ohne solche zu kennen und damit einhergehenden Vorverurteilungen auch für die Verteidigung keine geringe Herausforderung dar ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK