Die miesesten Gefängnisse Deutschlands

von Mirko Laudon

Im Internet gibt es unzählige Portale, um alles mögliche zu bewerten – Hotels beispielsweise. Warum sollte es da nicht auch eine Seite für Bewertungen für Aufenthalte mehr unfreiwilliger Art in deutschen Gefängnissen geben?

Hotelführer für Langzeitaufenthalte

Im Knast.net-Hotelführer kann man als ehemaliger Insasse, Mitarbeiter („Bediensteter”) oder Angehöriger einen Erfahrungsbericht (neudeutsch: Review) zu „seiner“ Justizvollzugsanstalt schreiben und eine Bewertung im 5-Sterne-Sytem abgeben. Zwar sind das oft noch Einzelmeinungen, da nicht wirklich so viele dort kommentiert haben, aber eine Tendenz lässt sich meist schon recht deutlich erkennen.

Die schlechtesten Justizvollzugsanstalten in Deutschland in Hotelkategorien // Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Dabei gilt: Zwar finden Kriterien wie Hygiene, Essen und Freizeitmöglichkeiten häufig Erwähnung in den Erfahrungsberichten, ausschlaggebend für die gute oder schlechte Bewertung sind für die Insassen aber eher der Umgang mit den Beamten, die ärztliche Versorgung sowie das Resozialisierungsangebot. Für Angehörige dürften die teilweise sehr detaillierten Angaben zu Besuchsregelungen, Brief– und Paketsendungen und Telefonaten sein.

Fünf-Sterne-Hotels sind selten: Die schlechtesten Gefängnisse

Nach einer beispiellos investigativen Recherche hat das Internetportal Vice auf dieser Datenbasis die wohl zehn schlechtesten Gefängnisse Deutschlands herausgearbeitet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK