StMBW: Ehemaliger Gasthof dient wieder dem Gemeindeleben – Kultusminister Spaenle bewilligt 376.000 Euro Zuschuss aus dem Entschädigungsfonds für die Instandsetzung eines weiteren Gebäudes des ehemaligen Gasthofs Breitenegg

23. April 2015

Mit einem Zuschuss in Höhe von 376.000 Euro unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst die Instandsetzung des Ökonomiegebäudes des ehemaligen „Gasthofs zum Breitenegg“ in Breitenbrunn im Landkreis Neumarkt. Staatsminister Dr. Ludwig Spaenle bewilligte kürzlich die Mittel aus dem Entschädigungsfonds für das Ökonomiegebäude und betonte:

„Der historische Bestand des ehemaligen Gasthofs zum Breitenegg und seines Ökonomiegebäudes reicht vom 17. bis in das frühe 20. Jahrhundert hinein. Wegen seiner Lage am Unteren Markt ist er für die Geschichte des Marktes Breitenbrunn und für die Region in der Oberpfalz von großer Bedeutung.“

Durch die Instandsetzung soll in erster Linie die Substanz des Bauwerks sichergestellt werden. Vor allem die Raumschale und die Balken-Bohlendecke sind in ihrem Bestand akut gefährdet. Statische Beeinträchtigungen und konstruktive Mängel haben dem bauhistorisch bedeutenden Gefüge geschadet ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK