Druck.at für EUR 23 Millionen an Cimpress verkauft – Wolf Theiss berät auf Verkäuferseite

Christian Hoenig

Die niederösterreichische Onlinedruckerei druck.at bekommt neue Eigentümer.

Für EUR 23,3 Millionen hat der börsennotierte niederländische Druckkonzern Cimpress druck.at gekauft. Die internationale Anwaltssozietät WOLF THEISS berät auf Verkäuferseite in allen Fragen des österreichischen Rechts.

Druck.at hat unterschrieben. Damit gehört das 2001 gegründete Unternehmen, das am Unternehmenssitz Leobersdorf mit 240 Mitarbeitern rund EUR 34 Millionen erwirtschaftet, nun dem niederländischen Konzern Cimpress. Der bereits im März bekannt gewordene Kauf konnte nun nach der Erlaubnis der Wettbewerbshüter abgeschlossen werden.

Cimpress hatte erst vor gut einem Jahr die italienische Online-Druckerei Pixartprinting übernommen. Über pixartprinting.at ist Cimpress bereits am österreichischen web-to-print-Markt vertreten. Bis zum Verkauf hielten Geschäftsführer Peter Kolb und Prokurist Andreas Wentner je 32,5 Prozent, die restlichen 35 Prozent gehörten der DPI Holding ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK