Suchmaschinen-Optimierung ist Dienstvertrag

Das Landgericht (LG) in Köln hat mit seinem Urteil vom 20.02.2015 unter dem Az. 12 O 186/13 entschieden, dass ein Vertrag über Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinen-Werbung grundsätzlich als Dienstvertrag zu klassifizieren ist.Das Gericht verurteilte die Beklagte zur Zahlung von rund 21000 Euro an die Klägerin und wies die Widerklage der Beklagten ab. Die Kläge ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK