Rezension Strafrecht: Meinungsstreite Strafrecht AT und BT

von Dr. Benjamin Krenberger


Fahl / Winkler, Meinungsstreite Strafrecht AT und BT, 2. Auflage, C.H. Beck 2015


Von stud. iur. Johanna Klingbeil, Göttingen



Die drei Bände zu den Meinungsstreiten im Strafrecht AT und BT aus der Reihe Jura Kompakt von Dr. Christian Fahl und Dr. Klaus Winkler richten sich an Studierende und Referendare und versuchen einen kurzen Überblick über alle wichtigen Streitgegenstände im Strafrecht zu geben.


Die Reihe zum Strafrecht besteht aus drei einzelnen Bändern. Band eins behandelt den allgemeinen Teil des Strafrechts und den besonderen Teil bis § 210. Der zweite Band umfasst die §§ 211- 266b und der dritte Band die §§ 267-358. Die Einzelbände haben zwischen 150 und 180 Seiten und haben DIN A 5 Format.


Die Reihe soll, wie der Name auch bereits vermuten lässt, vor allem der Wiederholung von Meinungsstreiten dienen. Das heißt, dass es sich um kein Lehrbuch mit Fließtext handelt, sondern zu jedem Paragraphen eine Übersicht der Tatbestandsmerkmale vorhanden ist und zudem anhand einer tabellarischen Übersicht eine Streitfrage gestellt wird, welche dann mit in sehr knappen Stichpunkten bearbeitet wird. An einigen Stellen lassen sich Verweise auf Lehrbücher oder Aufsätze zur Vertiefung finden. Am Ende der Bücher lässt sich ein ausführliches Stichwortverzeichnis finden, welches es einem ermöglicht schnell und einfach auf den gewünschten Streitgegenstand zu stoßen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK