StMAS: Asylsozialpolitik – Besuch der Übergangs-Erstaufnahmeeinrichtung in Augsburg

21. April 2015

Bayerns Sozialministerin Emilia Müller besuchte heute gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Augsburg Dr. Kurt Gribl und dem Regierungspräsidenten von Schwaben Karl Michael Scheufele die Übergangs-Aufnahmeeinrichtung in der Zusamstraße in Augsburg. Die Ministerin wies dabei auf den anhaltend hohen Zugang von Asylbewerbern hin.

“Die ersten Monate dieses Jahres zeigen, dass wir uns weiterhin auf einen hohen Zugang bei den Asylbewerbern einstellen müssen. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge prognostiziert für Bayern in diesem Jahr 45.000 Asylbewerber. Ich rechne eher mit 60.000 Menschen, die wir in Bayern unterbringen und versorgen werden. Zum Vergleich: 2014 waren es insgesamt 33.000. Inzwischen stehen in allen Regierungsbezirken Erstaufnahme- oder Übergangskapazitäten von insgesamt 12.000 Plätzen zur Verfügung. So haben wir die Last auf mehrere Schultern verteilt. Ziel ist es, die Kapazitäten in der Erstaufnahme bedarfsgerecht auszubauen und auf bis zu 15 ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK