Es kann doch nicht sein, dass …

von Udo Vetter

Völlig zu Recht hat die Staatsanwaltschaft Berlin Ermittlungen gegen eine Lehrerin eingestellt, die im Musikunterricht das Hort-Wessel-Lied vorgespielt hatte. Ebenso wie sie ihren Schülern den “Kälbermarsch” von Bertolt Brecht näher brachte, der das Horst-Wessel-Lied parodiert.

Das Ganze war Teil des Oberstufenunterrichts in Musik, wo nach dem Lehrplan auch “die Funktionalisierung von Musik im Dienste politischer, religiöser und wirtschaftlicher Interessen” behandelt werden soll. Ein Berliner Lokalpolitiker hatte sich darüber empört und Strafanzeige erstattet.

Diese Anzeige entbehrt allerdings jeglicher Grundlage. Zwar fällt das Horst-Wessel-Lied als nationalsozialistische Hymne unter § 86a Strafgesetzbuch ...

Zum vollständigen Artikel

Bertolt Brecht - Der Kälbermarsch

Parodie auf das Horst-Wessel-Lied von Bertolt Brecht aus dem Stück "Schweyk im Zweiten Weltkrieg", welches Schweyk dort vor tschechischen Häftlingen zum Besten gibt. gesungen von Ernst Jäger


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK