Bullshit-Bingo mit Blüm

von Mirko Laudon

Die Zu­schauer von „hart aber fair“ muss­ten ges­tern schon ei­ni­ges über sich er­ge­hen las­sen: Der re­ni­tente Ru­he­ständ­ler Nor­bert Blüm hatte es sich er­sicht­lich zur Auf­gabe ge­macht, sämt­li­che Schlag­worte sei­nes Bu­ches in der Sen­dung un­ter­zu­brin­gen. Dem­ent­spre­chend warf er im­mer wie­der – auch wenn es über­haupt nicht passte – seine allzu be­kann­ten Flos­keln in den Raum: Kuh­han­del, Ab­lass­han­del, Jus­ti­tia, die die Hand auf­hält usw.

Nor­bert Blüm plant eine Fort­set­zung sei­ner Po­le­mik Ein­spruch! Wi­der die Will­kür an deut­schen Gerichten

Die hohle Phra­sendre­sche­rei wurde vom Pu­bli­kum auch noch eif­rig be­klatscht. Und wäh­rend sich Ingo Len­ßen mit Blüm eher auf Ku­schel­kurs be­wegte, war Ralf Hö­cker der ein­zige in der Runde, der Blüm des Öf­te­ren Pa­roli bot.

Wenn Geld das Recht ersetzt

Blüm zeigte sich ge­wohnt un­be­lehr­bar: Er finde es nicht gut, wenn Geld das Recht er­setze und stellte die Ein­stel­lung des Ver­fah­rens er­neut so hin, als ob diese nur Su­per­rei­chen zur Ver­fü­gung stände. Ralf Hö­cker grätschte da­zwi­schen und ver­wies Blüm auf 240.000 Ein­stel­lun­gen pro Jahr und ergänzte:

Das sind nicht 240.000 Su­per­rei­che, die 75 Mil­lio­nen Euro be­zah­len, son­dern ganz nor­male Be­schul­digte ei­nes Strafverfahrens.

Blüm la­men­tiert trotz­dem völ­lig un­be­ein­druckt wei­ter, er sei auch da­ge­gen, dass diese Deals bei schwe­ren Straf­ta­ten zur An­wen­dung kom­men. Das Ge­spräch drehte sich in die­sem Mo­ment um den § 153a StPO, der ja nun ge­rade nur an­ge­wandt wer­den darf, wenn die Schwere der Schuld nicht ent­ge­gen­steht – dem­nach ge­rade nicht bei „schwe­ren Straf­ta­ten“ (Verbrechen).

Die hei­lige Mittagspause

Auch das Pro­blem der Mit­tags­pause des Rich­ters wurde nicht er­schöp­fend dis­ku­tiert. Je­der, der ein­mal bei Ge­richt ge­ar­bei­tet hat, weiß: Die Mit­tags­pause ist dem Rich­ter hei­lig ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK