StMBW: Kompetenzzentren für Sonderpädagogik – 16 Förderschulen erhalten Schulprofil Inklusion

20. April 2015

Staatssekretär Georg Eisenreich verleiht Urkunden – inklusives Lernen weiter voranbringen

„Die Förderschulen in Bayern sind Kompetenzzentren für den Umgang mit Kindern, die sonderpädagogischen Förderbedarf haben. Ich freue mich sehr, dass nun 16 dieser Schulen in besonderer Weise das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Förderbedarf umsetzen.“

Mit diesen Worten überreichte Staatssekretär Georg Eisenreich heute 16 Förderschulen aus ganz Bayern die Urkunde „Schule mit dem Schulprofil Inklusion“.

Er ergänzte: „Diese Förderschulen haben die Herausforderung angenommen und setzen den inklusiven Gedanken an der Schule und in ihrer Region in besonderer Weise um. Die Auszeichnung mit dem Profil Inklusion ist ein Zeichen der Anerkennung und zugleich ein Anreiz für die Weiterentwicklung der Inklusion in Bayern.“

Mit den 16 neu ernannten Profilschulen gibt es in Bayern nun insgesamt 180 Schulen mit dem Schulprofil „Inklusion“. Bei der Auswahl der neuen Profilschulen wurden vor allem die Unterstützung der Inklusion in der Region sowie der gemeinsame Unterricht und das gemeinsame Schulleben berücksichtigt. Die Profilschulen entwickeln regional angepasste und innovative Ideen und gestalten deren Umsetzung.

Inklusion in Bayern – Vielfalt der Angebote

Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtekonvention ist dem Freistaat Bayern ein wichtiges Anliegen. Der gemeinsame Unterricht und Schulalltag von jungen Menschen mit und ohne besonderen Förderbedarf ist entsprechend ein wesentliches Element im bayerischen Schulwesen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK