Frau stürzt beim Einsteigen in Bus: Busunternehmen kann nicht einfach nur bestreiten...

von Carsten Krumm

Das ist echt ein Klopfer. Eine Frau steigt in einen Linienbus, stürzt und verletzt sich wirklich schwer...das Busunternehmen bestreitet nicht nur ein Verschulden, sondern kann nicht einmal den Fahrer zur Unfallzeit benennen:

Auf die Berufung der Klägerin wird das Urteil des Landgerichts Darmstadt vom 08.04.2013 abgeändert. Die Beklagten zu 2) und 4) werden als Gesamtschuldner verurteilt, an die Klägerin ein Schmerzensgeld in Höhe von 5.000,00 € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit dem 15.06.2012 zu zahlen.

Es wird festgestellt, dass die Beklagten zu 2) und 4) als Gesamtschuldner verpflichtet sind, der Klägerin sämtliche weiteren zukünftigen zum Zeitpunkt der letzten mündlichen Verhandlung nicht vorhersehbaren materiellen und immateriellen Schäden zu ersetzen, welche ihr aus dem Unfall vom 19.03.2012 entstanden sind und noch entstehen werden, soweit die Ansprüche nicht auf Sozialversicherungsträger und sonstige Dritte übergegangen sind, und zwar in Höhe von 50%.

Die Beklagten zu 2) und 4) werden des Weiteren als Gesamtschuldner verurteilt, an die Klägerin 603,93 € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit dem 15.06.2012 zu zahlen. Die weitere Klage wird abgewiesen. Die Berufung wird im Übrigen zurückgewiesen. Angesichts der Verfahrensunterbrechung durch die Insolvenz der Beklagten zu 1) bleibt die Entscheidung über die Gerichtskosten dem Schlussurteil vorbehalten. Im Übrigen tragen die Klägerin und die Beklagten zu 2) und 4) ihre außergerichtlichen Kosten jeweils selbst. Die außergerichtlichen Kosten des Beklagten zu 3) werden den Beklagten zu 2) und 4) auferlegt.

Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

Der Gegenstandswert für die Berufungsinstanz wird auf 16.000,00 € festgesetzt.

Gründe

I. Gemäß §§ 313a, 540 Abs ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK