StMGP: Hausärzte sind Rückgrat der medizinischen Versorgung – Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin zum 23. Bayerischen Hausärztetag in Würzburg

18. April 2015

Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml setzt sich für eine weitere Stärkung der Hausarztmedizin ein. Huml unterstrich am Samstag anlässlich des 23. Bayerischen Hausärztetages in Würzburg:

“Hausärzte sind unsere Wegweiser durch das Gesundheitssystem. Sie sind das Rückgrat unserer qualitativ hochwertigen medizinischen Versorgung. Das großartige Engagement und die tiefe Fachkenntnis unserer bayerischen Hausärzte sind für die Menschen im Freistaat unverzichtbar.”

Die Ministerin verwies darauf, dass in den kommenden Jahren nach den Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns viele Allgemeinmediziner im Freistaat altersbedingt ihre Praxen aufgeben werden. Jeder dritte Hausarzt in Bayern ist 60 Jahre oder älter. Hinzu kommt, dass nur etwa 10 Prozent der Ärzte ihre Weiterbildung in einem Fach absolvieren, das in eine hausärztliche Tätigkeit mündet.

Huml unterstrich: “Um auch künftig noch genügend Nachwuchs für diesen spannenden und unverzichtbaren Beruf zu gewinnen, müssen wir alle gemeinsam – Selbstverwaltungspartner, die Gesundheitspolitik, Ärztekammern und -verbände, Universitäten und auch die Kommunen – die Rahmenbedingungen für Hausärzte weiter verbessern ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK