StMBW: Wissenschaftsminister Spaenle und Wirtschaftsministerin Aigner setzen hochkarätige Expertenkommission zur Ausgestaltung von 20 neuen Professuren für Digitalisierung ein

17. April 2015

Heute konstituierte sich eine unabhängige, hochkarätig besetzte Expertenkommission, unter Vorsitz von Prof. Dr. Peter Liggesmeyer, dem Leiter des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE und Präsident der Gesellschaft für Informatik (GI e.V.) in München, die zur Ausrichtung der 20 zusätzlichen Professuren im Bereich Digitalisierung in Bayern von Wissenschaftsminister Dr. Ludwig Spaenle und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner gemeinsam bestellt wurde.

„Mit je zehn neuen Professuren an Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften werden wir die bereits jetzt hervorragenden Forschungskompetenzen im Digitalisierungsbereich weiter ausbauen“, so Wissenschaftsminister Spaenle.

Wirtschaftsministerin Ilse Aigner sieht den Freistaat auf einem guten Weg zur digitalen Leitregion.

Aigner: „Bayern stellt sich zukunftsfest auf. Gleichzeitig wird sichergestellt, dass die Kompetenzen im ganzen Land gebündelt und ausgebaut werden.“

Das Bayerische Kabinett hat im März auf Initiative von Bayerns Wirtschaftsministerin und von Wissenschaftsminister Spaenle das Konzept zum Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) verabschiedet. Das ZD.B ist einer der zentralen Bausteine der Strategie BAYERN DIGITAL zur Förderung des digitalen Aufbruchs in Wirtschaft und Wissenschaft in Bayern. Mit dem ZD.B wird eine neue Forschungs- und Kooperationsform geschaffen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK