Der Verkauf von Zusatz-Garantien und Garantieversicherungen im Internet – Was müssen Händler dabei beachten?

Gegenwärtig zeigt sich ein neuer Trend im Online-Handel: Insbesondere große Elektronikhändler gehen vermehrt dazu über, ihren Kunden zusammen mit Elektrogeräten wie Computern, TV-Geräten und Smartphones gegen ein kleines Entgelt Garantie-Verlängerungen oder Garantieversicherungen zu verkaufen. Viele Händler stellen sich daher nun die Frage, unter welchen rechtlichen Voraussetzungen sie solche zusätzlichen Garantien verkaufen dürfen. Die IT-Kanzlei stellt die Voraussetzungen vor.

I. Zusätzliche Garantieerklärungen oder Garantieversicherungen von Händlern

Beim Surfen durch die Angebote von Elektromärkten im Internet fällt gerade im Zusammenhang mit dem Verkauf von TV-Geräten, Waschmaschinen und anderen teureren Elektrogeräten auf, dass Käufer gegen einen kleinen Aufpreis diverse Arten von Zusatz-„Garantien“ erwerben können. Diese beinhalten beispielsweise entweder eine Verlängerung der gesetzlichen Gewährleistungsrechte des Käufers von zwei auf vier Jahre, also eine Verlängerung der gesetzlichen Verjährungsfristen, oder die Übernahme von Schäden, die von der gesetzlichen Gewährleistung nicht abgedeckt sind, wie etwa Verschleißerscheinungen und teilweise sogar Schäden, die auf unsachgemäßer Handhabung beruhen. Solche Zusatz-Garantien der Händler sollten jedoch nicht mit den häufig von Herstellern gewährten „Herstellergarantien“ verwechselt werden. Während im ersteren Fall der Händler selbst bzw. eine Versicherung für die Garantie einstehen muss, ist dies bei Herstellergarantien – wie der Name schon sagt – der Hersteller.

Für Webshop-Betreiber, die wie die großen Elektronikhändler im Netz gerne solche oder ähnliche Zusatz-Garantien an die Kunden verkaufen möchten, ist es wichtig zu wissen, welche rechtlichen Voraussetzungen beachtet werden müssen – etwa ob sie bei deren Verkauf über ein Widerrufsrecht belehren müssen. Dieser Beitrag beleuchtet die rechtlichen Hintergründe und gibt Tipps zur Umsetzung in der Praxis ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK