Übersicht über die Straftheorien

von Jean Marc Chastenier

Wer hierzulande eine Straftat begeht wird bestraft – doch warum überhaupt?

Solch scheinbar banale Fragen beschäftigen uns im Alltag nicht sehr oft, da die Antwort beinahe zu naheliegend erscheint um mit voller Ernsthaftigkeit darüber nachzudenken, doch womöglich ist sie gar nicht so naheliegend wie es auf dem ersten Blick den Anschein hat. Über Sinn und Zweck von staatlicher Bestrafung haben sich viele (Rechts-)Philosophen ausgelassen, es ist eine langwierige Geschichte voller gegensätzlicher Meinungen, scharfer Kritik und der Lösung auf eine Frage, die kaum greifbar scheint: Wozu brauchen wir Strafen?

Ich lade Sie recht herzlich ein mir in die unendlichen Weiten der Rechtsphilosophie zu folgen auf der konsequenten Suche nach Sinn und Zweck staatlicher Bestrafung. Zunächst ein paar einführende Worte: Die Straftheorien versuchen den Sinn von Strafen zu ermitteln und setzen sich kritisch mit der Frage auseinander, ob und inwiefern Strafen den der jeweiligen Theorie zugemessenen Zweck überhaupt gerecht werden. Hierbei unterscheidet die Rechtsphilosophie zwischen den absoluten und den relativen Strafrechtstheorien.

I] Die absoluten Strafrechtstheorien

Die absolute Strafrechtstheorie erfüllt alleinig den Zweck die Gerechtigkeit wiederherzustellen. Die Strafe ist demnach Selbstzweck und erfüllt keine präventiven Zwecke. Von denen ist sie losgelöst (= absolut) . Grundsätzlich geht die absolute Strafrechtstheorie davon aus, dass der Täter Schuld auf sich geladen hat, die Gerechtigkeit ins Wanken gekommen ist und nun wiederhergestellt werden muss. Die Wiederherstellung der Gerechtigkeit ergibt sich aus der staatlichen Sanktion – der Strafe.

Vergeltungstheorie Durch die Bestrafung soll das begangene Unrecht seitens des Täters ausgeglichen / aufgewogen werden. Dabei hat sich das Strafmaß an der schwere der Tat zu orientieren (Talionsprinzip; ‘ius talionis’), getreu dem Motto „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK