StMBW: Staatssekretär Georg Eisenreich stellt Erfahrungsbericht zu Bildungsregionen vor – über 100 Best-Practice-Beispiele

15. April 2015

Gemeinsames Engagement für die Zukunft junger Menschen in den Bildungsregionen

„Vernetzung und Beteiligung der Bildungsakteure werden in den Bildungsregionen groß geschrieben. Ich freue mich, dass sich bereits zwei Drittel der Landkreise und kreisfreien Städte an der Initiative beteiligen und wir heute einen so positiven Erfahrungsbericht in den Händen halten.“

Mit diesen Worten stellte Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich heute im Landesschulbeirat den neuen Erfahrungsbericht „Bildungsregionen in Bayern – Unsere Erfahrungen und Erkenntnisse“ vor. Dieser fasst die bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse der Initiative zusammen, gibt einen Überblick über die breite Vielfalt an regionalen Konzepten und präsentiert über 100 Beispiele gelungener Praxis. Er bietet zahlreiche Anregungen für die Weiterarbeit in den Bildungsregionen.

Zwei Drittel der bayerischen Landkreise und kreisfreien Städte entwickeln sich zu Bildungsregionen

Unter dem Motto „In der Region, aus der Region, für die Region“ hatte Bildungsminister Dr. Ludwig Spaenle im Mai 2012 die Initiative „Bildungsregionen in Bayern“ in Abstimmung mit dem Sozialministerium gestartet ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK