Staatskanzlei: Europaministerin Dr. Merk erschüttert über Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer

15. April 2015

„Gedanken bei den Opfern und ihren Angehörigen / Mehr Entwicklungshilfe, um Fluchtursachen zu bekämpfen“

Europaministerin Dr. Beate Merk, derzeit zu politischen Gesprächen in Washington, zeigte sich erschüttert angesichts der Meldungen über eine erneute Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer:

„Meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen. Es ist unerträglich, dass wir schon wieder solch eine Tragödie miterleben müssen.“

Merk appellierte: „Es kann uns nicht ruhen lassen, wenn vor unseren europäischen Küsten immer wieder hunderte Menschen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK