Marktmanipulation

Marktmanipulation Als Marktmanipulation wird eine Reihe von Praktiken bezeichnet die zum teil sehr unterschiedlich sind.

Eines gemein haben alle, es wird durch unfaire Maßnahmen die Preisfindung auf Märkten beeinflusst, um ungerechtfertigte Gewinne zu erzielen. Diese Praktiken sind in den meisten Ländern und in ganz Europa verboten.

In Deutschland ist die BaFin die wichtigste Verfolgungsbehörde neben den Staatsanwaltschaften, wenn es um Marktmanipulation geht.

Eine wichtige Aufgabe der BaFin ist es, Marktmanipulation aufzudecken und zu verfolgen. Verboten sind etwa falsche Informationen zu bewertungserheblichen Umständen, etwa dem Ertrag einer börsennotierten Gesellschaft. Aber auch wer veröffentlichungspflichtige Informationen zurückhält, die geeignet sind, auf den Börsen- oder Marktpreis eines Finanzinstrumentes einzuwirken, begeht eine Marktmanipulation (§ 20a WpHG).

Hier stelle ich in der gebotenen Kürze die verschiedenen Ausprägungen der Marktmanipulation vor:

Aktienspam

Unter Aktienspam versteht man den massenhaften Versand von E-Mails (Spam) mit Werbung für eine Aktie, um deren Kurs in die Höhe zu treiben.

Cornering

Cornering bedeutet einen möglichst restlosten Aufkauf von Warengruppen oder Aktiengattungen, um den Preis zu bestimmen.

Scalping

Unter Scalping (englisch to scalp: „skalpieren, das Fell über die Ohren ziehen“) versteht man das Vorgehen mancher Fondsmanager, Herausgeber von Börsenbriefen, Wirtschaftsjournalisten und anderer umgangssprachlich bisweilen „Börsengurus“ genannter Personen, zu einem günstigen Kurs marktenge Aktien meist kleiner Unternehmen zu kaufen und anschließend gezielt positive Meldungen über das Wertpapier auszustreuen und es in der Öffentlichkeit zum Kauf zu empfehlen.

Das Scalping ist die häufigste Form der Marktmanipulation. Rechtsanwalt Erath vertritt derzeit mehrere Angeklagte, welchen eine Form des Scalping also Marktmanipulation vorgeworfen wird ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK