Göttinger Studie: Gutachter schätzen Rückfallrisiko von Straftätern zu hoch ein, Über 66% aller Gutachten treffen nicht zu, 07.04.2015

Göttinger Studie: Gutachter schätzen Rückfallrisiko von Straftätern zu hoch ein, Über 66% aller Gutachten treffen nicht zu, 07.04.2015

Göttinger Studie: Gutachter schätzen Rückfallrisiko von Straftätern zu hoch ein, Göttinger Tageblatt, 07.04.2015

Für Gerhard Schröder war die Sache klar : „Wegsperren – und zwar für immer“, forderte der damalige Bundeskanzler 2001 als Sanktion für Sexualstraftäter, vor denen die Allgemeinheit geschützt werden müsse. Tatsächlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass als gefährlich eingestufte Straftäter rückfällig werden, deutlich geringer, als selbst psychiatrische Sachverständige vermuten.

Weniger als 30 Prozent der Straftäter, die Gutachter als gefährlich für die Allgemeinheit eingestuft hatten, begingen nach der Entlassung in die Freiheit wieder eine schwere Straftat ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK