Rezension Zivilrecht: Handelsrecht

von Dr. Benjamin Krenberger


Bitter / Schumacher, Handelsrecht, 2. Auflage, Vahlen 2015


Von stud. iur. Johanna Klingbeil, Göttingen



Handelsrecht von Dr. Georg Bitter und Dr. Florian Schumacher stammt aus der Reihe „Lern-und Fallbücher“ und richtet sich an Studierende. Das Werk stellt sowohl die Grundlagen des Handelsrechts, als auch weitergehende Materie im Vertriebs- und UN Kaufrecht dar. Dabei wird die Darstellung der Inhalte vor allem an verschiedenen Fällen verdeutlicht.


Das Buch umfasst knapp 330 Seiten und ist in mehrere Punkte untergliedert. Die ersten Abschnitte beschäftigen sich mit dem allgemeinem Handelsrecht, also der Kaufmannseigenschaft, dem Firmenrecht, dem Handelsregister, der Haftung bei Übertragung eines kaufmännischen Unternehmens, der Stellvertretung und Hilfspersonen im Handelsrecht und den Handelsgeschäften. Diese Teile umfassen ca. 80 Seiten und stellen den studien- und examensrelevanten Stoff kurz und prägnant dar. Die Autoren verweisen in ihrem Vorwort darauf, dass bewusst darauf verzichtet wird den Leser mit Details zu überfrachten. In der gebotenen Kürze werden Definitionen und Tatbestandsmerkmale dargestellt und erläutert. So wird beispielsweise die für das Studium weniger relevante Form des Forstkaufmanns gem. § 3 HGB kurz erklärt, aber nicht vertiefend dargestellt. Zwar werden Streitgegenstände auch aufgeführt, an der ein oder anderen Stelle bleibt die tiefergehende Befassung mit diesen aber auf der Strecke. So ist das Firmenrecht mit gerade mal sechs Seiten wirklich sehr knapp nur vertreten. Für die Examensvorbereitung wird man hier zwangsweise auf ein zusätzliches Buch oder Skript zurückgreifen werden müssen.


Die Autoren setzen zudem im Rahmen der Reihe „Lern- und Fallbücher“ auf eine weitergehende Darstellung durch verschiedene Fälle ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK