Ohrfeigen sind strafbar!

Ausnahmsweise soll einmal mit einem Zitat begonnen werden, das anonym im Internet mit Datum vom 02.04.2015 veröffentlicht worden ist:

Unter der Überschrift: „Welche rechtlichen Folgen hat eine Ohrfeige“ veröffentlichte vor kurzem ein anonymer Autor, eventuell sogar ein Kollege, im Internet folgende Auffassung zur Frage der Strafbarkeit von Ohrfeigen, die Eltern ihren eigenen Kindern erteilen, folgende Informationen:

Zitat

„Nur in bestimmten Ausnahmefällen kann eine Strafbarkeit entfallen. So wird immer noch den erziehungsberechtigten Eltern gegenüber ihren Kindern ein Züchtigungsrecht eingeräumt. Eine Ohrfeige kann daher, soweit sie maßvoll und angemessen ist, unter dieses Recht fallen und somit gerechtfertigt sein.“

Kommentar

Guten Morgen und willkommen im neuen Jahrtausend. Dem Autor dieser Zeilen gehört selbst für diesen Beitrag eine „maßvolle und angemessene Ohrfeige“ verpasst, dies geschehe hiermit mindestens literarisch. Um das ganz klar und unmissverständlich auf den Punkt zu bringen: Das Märchen von dem angeblich immer noch bestehenden angemessenen und maßvollen Züchtigungsrecht von Eltern ist schlichtweg eine falsche Information. Vgl. Dazu Fischer, Kommentar StGB, 62. Aufl 2015 § 223 Rz. 1a Speziell zum Züchtigungsrecht mit weiteren Nachweisen *1). Eine Ohrfeige, egal ob sie in der Familie erfolgt, in der Schule oder sonst wo, ist von der deutschen Rechtsordnung inzwischen geächtet, keineswegs mehr anerkennt und heutzutage immer Körperverletzung. Neben der Lektüre von § 223 StGB *2) wird auch die Lektüre des zum 08.11.2000 neu gefassten § 1631 BGB empfohlen *3). Definiert wird die Körperverletzung als jeder Eingriff in die körperliche Unversehrtheit und Gesundheit einer anderen Person. Damit entfällt die Strafbarkeit keineswegs, so verdient und angemessen oder „maßvoll“, wie die verdammte Ohrfeige auch sein mag ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK