Fast Forward: Ist die Herbawi-Anleihe eine Modeerscheinung?

Finanzierung mittelständischer Unternehmen durch Anleihen sind im Trend - und diese Entwicklung geht durch alle Branchen. Seit dem 09. Oktober 2014 ist die Anleihe der Modekette Fast Forward (ISIN: DE000A12T6J) im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse - Quotation Board - notiert. Die dahinter stehende Herbawi GmbH emittierte den Bond gleichnamig zu ihrem Markenauftritt. Das nach eigenen Angaben zu den größten Multilabelsellern Deutschlands im Bereich Mode gehörende Unternehmen, betreibt schwerpunktmäßig in Nord- und Ostdeutschland inzwischen mindestens 16 Ladengeschäfte, zwei Adidas Franchise-Stores, drei Outlets sowie einen eigenen Onlineshop. Vertrieben werden verschiedene Marken im mittel- bis hochpreisigen Segment unter Berücksichtigung der regionalen Bedürfnisse. Im Jahr 2013 betrug der Umsatz 18,1 Mio. Euro, der Überschuss 380.000 Euro. FERI-Beruteilung: hochspekulativ Die FERI EuroRating Services AG verlieh der Anleihe im September 2014 die Note B+ und verortete diese mithin im hochspekulativen Bereich. Nach Angaben des alleinigen geschäftsführenden Gesellschafters Schahied Herbawi geschah dies jedoch völlig zu Unrecht und liegt lediglich daran, dass die Ratingagentur nicht zwischen Händlern bzw. Multisellern und Moderherstellern unterschieden hat. Letztere haben in jüngerer Vergangenheit tatsächlich für negative Schlagzeilen gesorgt. So war es zuletzt das Münchener Modehaus Rena Lange, das durch Insolvenz und Betriebseinstellung von sich reden machte. Ob die Anleger in Zeiten des immer stärker werdenden Online-Handels jedoch wirklich zwischen Händlern und Herstellern unterscheiden werden darf bezweifelt werden. Sicherheit durch Mode? Um dieses Risiko abzufedern, bietet der Fast Forward Corporate Bond ein umfangreiches Sicherheitenkonzept. So verpflichtete man sich, mindestens 75 % der jährlichen Gewinne zu thesaurieren und die Verschuldung zu begrenzen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK