Urteil: Der Lärm auf einem Kreuzfahrtschiff

Amtsgericht Wiesbaden, Urteil vom 26.03.2015 - 92 C 4334/14 Urteil: Der Lärm auf einem Kreuzfahrtschiff Lärmbelästigungen, zu denen auch Musik und Showveranstaltungen mit den damit verbundenen Begleitgeräuschen zählen, sind für Kreuzfahrtschiffe in dieser Größe üblich und stellen keine Reisemängel dar, wenn das Maß des Hinnehmbaren nicht überschritten wird. Der Sachverhalt

Die Kläger hatten bei der Beklagten eine 14-tägige Alaska-Kreuzfahrt gebucht. Die Kabine der Kläger befand sich über dem Theater des Schiffes. Täglich fanden im Theater Feste statt. Es fanden Übungseinheiten der Künstler statt. Es wurden Gewinnshows veranstaltet oder Musik abgespielt.

Die Kläger protokollierten den Lärm und wandten sich an den Gästeservice. Der Gästeservice bot einen Kabinenwechsel an, jedoch nur bis zur Hälfte der Strecke. Dann müssten sie wieder in ihre alte Kabine zurück. Die Kläger lehnten diesen Umzug ab, da er keine dauerhafte Lösung darstellte. Die Kläger verlangen mit Ihrer Klage eine Reisepreisminderung.

Das Urteil des Amtsgerichts Wiesbaden (Az ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK