StMBW: “350.000 Euro für die älteste klösterliche Niederlassung in Bayern” – Staatssekretär Bernd Sibler gibt weiteren Zuschuss für den Erhalt der Benediktinerabtei Weltenburg bekannt

10. April 2015

Insgesamt über 1,1 Millionen Euro aus dem Entschädigungsfonds

„Mit weiteren 350.000 Euro aus dem Entschädigungsfonds unterstützen wir den Erhalt der ältesten klösterlichen Niederlassung in Bayern, der Benediktinerabtei Weltenburg“, gab Wissenschafts- und Kunststaatssekretär heute in München bekannt. „Ich freue mich sehr, dass wir mit nun insgesamt über 1,1 Millionen Euro seit 2012 die Instandsetzung des Torbaus und des Gästetraktes im Donauflügel kraftvoll unterstützen können.“

Im Gästetrakt werden die Zimmer modernisiert, die Gebäudetechnik erneuert sowie das Dachwerk und die statischen Schäden saniert. Die Doppeltoranlage soll in Zukunft dem Gästehaus vor allem als Rezeption dienen.

Gravierende bauliche Schäden an Torbau und Gästehaus des Klosters hatten bauliche Maßnahmen notwendig gemacht ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK