Praxis der Steuerfahndung: Roth, Sammelauskunftsersuchen

Praxis der Steuerfahndung: Roth, Sammelauskunftsersuchen

10. April 2015

REZENSION: „Praxis der Steuerfahndung: Sammelauskunftsersuchen und internationale Gruppenanfragen“

Roth, Sammelauskunftsersuchen und internationale Gruppenanfragen – Praxis der Steuerfahndung, 1. Auflage, Erich Schmidt 2014

Von Rechtsanwalt und Steuerstrafverteidiger Thorsten Franke-Roericht, LL.M. Wirtschaftsstrafrecht, Frankfurt am Main

„Sammelauskunftsersuchen und internationale Gruppenanfragen haben Hochkonjunktur“ – das ist nicht nur ein Werbeslogan des Verlages, es ist auch ein Fakt, jedenfalls bezogen auf die in der Fahndungspraxis bewährten Sammelauskunftsersuchen. Internationale Gruppenanfragen, die wie nationale Sammelauskunftsersuchen steuerrelevante Informationen über eine Vielzahl von Steuerpflichtigen liefern sollen, sind hingegen ein noch recht neues Steuerfahndungsinstrument. Gleichwohl zählen sie bei der zwischenstaatlichen Steuer-Amtshilfe inzwischen zum Standard. Eine Monographie zu diesen Themen existierte bislang nicht. David Roth, LL.M. oec., stellvertretender Leiter des Staatlichen Rechnungsprüfungsamtes für Steuern in Münster und Autor im Steuerstrafrechtskommentar von Rolletschke / Kemper (Steuerstrafrecht, Loseblatt, Carl Heymanns), legt nun als Erster ein solches Werk vor. Es richtet sich vorrangig an Praktiker. Der Blick auf die diskutierten Themen orientiert sich daher an der Rechtsprechung. Dennoch kommen Ansichten aus Wissenschaft bzw. Steuerpraxis nicht zu kurz.

Das Werk ist in zwei große Teile gegliedert: Der erste Teil behandelt „Grundlagen“ (Gliederungspunkte 1. bis 15.), der zweite „Sonderfragen“ (16. bis 28.). Bei genauer Hinsicht lassen sich innerhalb dieser Zweiteilung drei Hauptblöcke erkennen: Inländische Sammelauskunftsersuchen, Gruppenanfragen und Internationale Steuer-Amtshilfe sowie inländische Ersuchen mit mittelbarem Auslandsbezug ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK