Urteil zur Frage rechtswidriger Sammlung von Nutzerdaten durch Facebook

von Liz Collet

Nach Auffassung von Max Schrems ist das Vorgehen von Facebook, seinen Nutzern zielgerichtet personenbezogene Werbung anzuzeigen und die damit verbundene Art von Personenprofilen nicht mit EU-Recht vereinbar.

Er fordert 500 Euro Schadensersatz – für jeden von 25.000 Fa ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK