Steuer auf Ausländerfeindlichkeit?

von R24 Kooperation

Ein Kommentar in Stern-Online schlägt das vor, hier. Kommt man auf den Gedanken: ja, hat was?

Oder aber es kommen auch andere Gedanken: Okay, ich zahle meine Steuern, also darf ich auch was gegen die Ausländer haben. Denn die Untersuchungen über die PEGIDA-Teilnehmer zeigten eins: es waren nicht die Habenichtse, die da demonstrierten. Es waren gut betuchte Bürger. Und was passiert, wenn die sagen: Ihr wollt Geld für die Ausländerfeindlichkeit? Okay, das bezahle ich gern ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK